MTV Bornhausen von 1910

+++ Schon über 100 Jahre - mehr als nur ein Sportverein +++

Matthias Engel jetzt 2. Vorsitzender

Posten beim MTV Bornhausen nach einjähriger Vakanz wieder besetzt / Frank Langer weiter an der Spitze

Der MTV Bornhausen zog am Freitag, 17.01.2020, im Dorfgemeinschaftshaus einen Schlussstrich unter das abgelaufene Jahr 2019. Zu dieser 110. Jahresbilanz hieß der 1. Vorsitzende, Frank Langer, neben den erschienenen Mitgliedern besonders herzlich die Ehrenmitglieder sowie die Repräsentanten der örtlichen Vereine und Verbände, aber auch Ortsbürgermeister Detlef Gelbe und weitere Ortsratsmitglieder willkommen. Zu Beginn gedachten die Teilnehmer der verstorbenen Vereinsmitglieder Peter Hellmann und Waltraud Richter. Nach den üblichen Regularien - und dazu gehörte auch die Verlesung des Protokolls der Vorjahreszusammenkunft durch Schriftführer Bernd Hartung   - ließ Langer die Aktivitäten 2019 nicht nur in Worten Revue passieren. Auch mittels einer Multimedia-Show konnten die Mitglieder so noch einmal viele Aktivitäten rund um das verflossene Jahr erleben.

In seinem detaillierten Rückblick kündigte er von einem arbeitsreichen Jahr, das mit viel persönlichem Einsatz verbunden war. Dafür dankte er allen Aktivposten des MTV, aber auch den Sponsoren, für das neuerlich unter Beweis gestellte Engagement. In seiner Bilanz ließ er alle Veranstaltungen Revue passieren - die Rückschau reichte vom Neujahrskonzert des Blasorchesters über das mal wieder tolle Faschingsvergnügen bei den Erwachsenen aber auch bei den Jugendlichen und die Teilnahme am  Vereins- und Firmenschießen des KSV Bornhausen. Im Mai war eine vom Turnkreis Goslar/Salzgitter ausgeliehene Air Treckmatte der große Renner aller Abteilungen. Diese "Riesenmatte" wurde denn auch ausgiebig von allen genutzt. Ein Highlight waren die vier tollen Tage Ende Juni, als es beim Dorffest im großen Zelt auf dem Dorfplatz so richtig "rund" ging. Nach der Sommerpause begeisterte mal wieder das Blasorchester bei sommerlich warmen Temperaturen mit dem nunmehr schon achten Kuchenkonzert. Angesprochen wurde aber auch das 29. Hallen-Bossel-Turnier Ende Oktober, das wieder ein voller Erfolg war.  Immerhin 34 Mannschaften bei den Erwachsenen und acht Jugendteams kämpften um den Sieg. Am Ende standen die Mannschaft "Super Heros" bei den Jugendlichen und das Team "Die Namenlosen" bei den Erwachsenen als Pokalsieger fest. Am 13. November wurde die Gruppe "Darts" aus der Trendsportabteilung herausgelöst und in eine eigenständige Abteilung überführt. Beendet wurde das Jahr mit der Beteiligung am Adventsmarkt, der Ausrichtung der Kinderweihnachtsfeier, der Sportabzeichen-Verleihung zwischen den Feiertagen mit Heinz Puhst an der Spitze und letztlich Ende Dezember mit den Spielen um den Arthur-Golke-Cup in der Turnhalle.

In seinem Fazit sprach Langer aber auch allgemeine Themen an, wie Besuche an runden Geburtstagen oder anderen Jubiläen, aber auch an Sitzungen des Stadtsportrings. Die Leuchtmittel in der Turnhalle wurden im vergangenen Jahr gewechselt und jetzt fühlt man sich dort nicht mehr, so O-Ton Langer, wie in einer "Dunkelkammer". Auch der Mitgliederbestand ist nach wie vor stabil. Mit einem Plus von 17 Mitgliedern im Vergleich zum Vorjahr zählte der Verein am Ende des Jahres 770 Mitglieder. Über eine mögliche Beitragserhöhung, so wusste Langer zu berichten, sei im Vorstand schon nachgedacht worden, für das anstehende Jahr werde es jedoch keine Erhöhung geben.

Nach den Resümees der Abteilungen ehrte der Vorstand langjährige und verdiente Mitglieder. So hält Klaus Kiehne dem MTV bereits seit einem halben Jahrhundert die Treue. Dafür gab es nicht nur die Glückwünsche des Vorstands, sondern auch die goldene Ehrennadel, eine Urkunde sowie ein Präsent und viel Beifall von den anwesenden Mitgliedern. Für eine 25-jährige Zugehörigkeit wurden Felix Lüders sowie Daniel Finster mit der silbernen Ehrennadel und einem Präsent ausgezeichnet. Daniela Roderburg, die dem Verein ebenalls schon 25 Jahre die Treue hält, war leider verhindert und wird daher zu einem späteren Zeitpunkt geehrt. Mit einem Blumenstrauß überrascht wurden Karin Brodthage und Petra Klose, als Dankeschön für schon 25 Jahre als Übungsleiterinnen der Gymnastik-Gruppe III. Viel Lob und Beifall zollten die Teilnehmer aber auch den acht jungen Damen vom Jugendgremium für das tolle Engagement im abgelaufenen Sportjahr. Als Dankeschön vom Vorstand gab es für Lena Werle, Rebecca König, Natascha Engel, Hanna Barde, Maxim Schneider, Shereen Wuttke, Lara Doelfs und Sarah Linnekuhle je einen Blumenstrauß und ein Präsent. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete Frank Langer in seiner Laudatio Alexandra König, die seit dem Jahr 2010 als Veranstaltungswartin verantwortlich gezeichnet hatte und nun den "Staffelstab" in andere Hände geben wollte. Blumen, ein Präsentkorb und ganz viel Beifall von der großen "MTV-Familie" waren ein kleiner Dank für diese zehn Jahre großartiger Tätigkeit.

Wie es um die Finanzen des MTV bestellt ist, machte Kassenwartin Tanja Spielmann in ihrem Bericht deutlich. Ihr bescheinigte Revisor Daniel Dorgau eine einwandfreie Buchhaltung. Die Entlastung erfolgte denn auch einstimmig.

Satzungsgemäß fanden bei der JHV des MTV Bornhausen Teilneuwahlen zum Vorstand statt. Auch Wahlleiter Willi Fellmer ließ es sich nicht nehmen dem Vorstand für die gute Arbeit im abgelaufenen Jahr zu danken. Die personellen Entscheidungen letztlich   wurden samt und sonders einstimmig getroffen. Hier das Ergebnis: Frank Langer wurde weiter im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt. Ebenso bleibt Bernd Hartung auf dem Posten des Schriftführers, genau wie Rolf Werner als Anlagenwart bestätigt wurde. Jessica Marquardt rückte als neue Veranstaltungswartin für die ausgeschiedene Alexandra König nach. Viel Beifall gab es für Matthias Engel, der sich für das Amt des 2. Vorsitzenden zur Verfügung stellte. Schließlich war dieser Posten schon seit einem Jahr vakant. Dem Ehrenrat gehören weiterhin Willi Fellmer, Erhard Schneider und Elvira Werner an. Fahnenträger bleiben Manfred Hofmann und Karl-Heinz Marten. Als neuer Kassenprüfer steht Ralf Schneider zur Verfügung. Auch im Blick auf die Bestätigung der Abteilungsleiter und weiteren kooptierten Mitglieder gab es keine "Kampfabstimmungen", sondern einmütige Voten. Folgende Funktionsträger wurden gewählt: Bosseln: Volkmar Witte; Fußball: Dieter Kosenkranius; Turnen: Petra Klose; Trendsport: Bianca Schneider; Tanzen: Martina Finster; Blasorchester: Wolfgang Sauthoff; Sportabzeichen: Heinz Puhst und Darts: Dennis Schoon. Als kooptierte Mitglieder gehören Günter Altenhoff, Sascha Richmann und als neues Mitglied Bettina Baxmann dem Vorstand an. Abschließend bedankte sich Rolf Werner im Namen aller MTVer noch bei Frank Langer für seine jetzt auch schon 20-jährige Vorstandstätigkeit, davon 10 Jahre als 1. Vorsitzender. Des Weiteren sprach Lena Werle schließlich noch Alexandra König ihren Dank seitens des Jugendgremiums für die vielen schönen gemeinsamen Jahre der Zusammenarbeit aus.

Kurz fasste sich auch Ortsbürgermeister Detlef Gelbe in seinem Grußwort. Insbesondere dankte er allen MTV-ern für das ehrenamtliche Engagement und für die vielen freigesetzten Aktivitäten rund um das Jahr, die das Dorfleben doch sehr bereichern. Ihm schloss sich auch Klaus Kiehne im Namen der Bornhäuser Vereine und Verbände an. Schließlich überbrachte Frank Fuhrmann, als Vertreter des Kirchenvorstands, noch die Grüße des Bornhäuser Pastorenehepaars und bedankte sich für die Benutzung der Podeste in der Kirche.


Zurück zur Seite "Jahreshauptversammlung"