MTV Bornhausen von 1910

+++ Schon über 100 Jahre - mehr als nur ein Sportverein +++

Abteilungen künden von regem Vereinsleben des MTV

Abteilungsleiter des MTV Bornhausen geben während der Jahreshauptversammlung Einblick  

Der MTV Bornhausen zog am 17.01.2020 Jahresbilanz. Im Anschluss an den Bericht des Vorsitzenden hatten die Abteilungsleiter das Wort. Ihre Bilanzen kündeten von einem regen Vereinsleben.
Für die Abteilung Fußball zog Dieter Kosenkranius in gewohnt amüsanter Form Bilanz. Er hatte die Lacher auf seiner Seite, als er erklärte, dass die Bornhäuser Fußballer als "Klein Gallien" bezeichnet werden, weil doch, wie er sagte, unser Dorf immer noch ohne Fusion und mit einer eigenen Mannschaft den Spielbetrieb aufrecht erhalten kann. Aber im vergangenen Jahr ist etwas passiert, was es vorher noch nie gab: Die Damenmannschaft steht nach 10 Spielen mit 4 Punkten auf Platz 11 besser da als die Herrenmannschaft nach 13 Spielen mit null Punkten am Tabellenende. Kosenkranius weiter: "Wir haben den Druiden schon gefragt, was mit dem Zaubertrank los ist, aber es sind wohl andere Faktoren, die wir unbedingt in den Griff bekommen müssen!" Und im Jahr 2020 soll angegriffen werden, denn die Moral der Herrenmannschaft mit aktuell 21 Spielern unter Trainer Riadh Mekadmi ist gut. Im Februar beginnt die Vorbereitung und das erste Spiel der Rückrunde ist am 1. März auf eigenem Platz gegen den TSV Immenrode.
Die 7er-Damenmannschaft der SG Seesen/Bornhausen spielt in der 1. Nordharzliga und wird trainiert von Coco Nazario und Holger Schandert. Ausgetragen werden die Spiele in Seesen und erster Spieltag der Rückrunde ist der 1. März mit der Begegnung beim   SSV Sehlde.
In der Saison 2018/19 wurde die laufende Jugendspielgemeinschaft der JSG Seesen mit dem MTV Seesen mit je einer A-, B-, C-, D-, F- und G-Jugendmannschaft sowie zwei E-Jugendteams fortgeführt. Auch in der noch laufenden Saison 2019/20 wurde diese JSG  Seesen fortgesetzt, allerdings nicht mit dem MTV Seesen als Partner, sondern mit dem FC Seesen. Die bisherige Fußballabteilung des MTV Seesen wurde zum 1. Juli ausgegliedert und wird nun vom FC Seesen eigenständig betrieben. Der MTV  Bornhausen ist weiterhin federführend für diese JSG mit insgesamt 128 Kindern und Jugendlichen, davon 38 vom MTV Bornhausen. Erfreulich ist, dass davon 16 Spielerinnen bei den B-Juniorinnen für den MTV Bornhausen spielen. Als Trainer und Betreuer  stehen vom MTV Enrico Borck und Kevin Doelfs für die E-Jugend sowie Sascha Richmann für die B-Juniorinnen, mit Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren, zur Verfügung.

Für die Abteilung Tanzen hatte Abteilungsleiterin Martina Finster eine gute Meldung zu verkünden, denn die Abteilung ist gewachsen. Seit dem Sommer gibt es eine neue Tanzgruppe, die sich "Born to be Hausen Dancing Queens" nennt und von Jessica Marquardt geleitet wird. Die Gruppe besteht aus 14 Frauen, die mit ihren Tänzen Spaß und Unterhaltung bieten wollen. Die Tanzrichtung geht von Jazzdance über Streetdance bis zum Moderndance. Die Kostüme werden selbst hergestellt. Im Moment hat die Gruppe zwei Tänze in ihrem Repertoire, drei weitere sind bereits in Arbeit. Der Übungsabend ist freitags ab 19 Uhr in der Turnhalle. Wer Spaß am Tanzen hat, ist herzlich willkommen.
Die inzwischen schon 20 Jahre dem MTV angehörigen beiden Bauchtanzgruppen "Essamara" und "Banat el Amar" sind weiterhin aktiv und haben sowohl auf privaten Festen und Feiern, als auch bei öffentlichen Veranstaltungen, fleißig Werbung für den orientalischen Tanz und somit auch für den MTV Bornhausen gemacht. Die Fahrt im November zum Musical von Tina Turner in Hamburg war für die Gruppe "Banat el Amar" wieder ein Höhepunkt im letzten Jahr und gleichzeitig Belohnung für den spaßigen, aber auch schweißtreibenden Charleston-Workshop im April.
Die Gruppe "Essamara" hat im letzten Jahr auf dem großen Dorffest das "Volkstümliche Blasorchester" bei deren Jubiläumsfeier tatkräftig unterstützt.  Zu den Stücken "Caravans" und "Auf einem Persischen Markt" wurden eigene Choreografien entwickelt und vorgeführt. Als Belohnung gab es im September auch eine Wochenendfahrt nach Hamburg.

Für die Sportabzeichen-Abteilung teilte Heinz Puhst mit, dass 2019 insgesamt 128 Absolventen die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt haben. Immerhin schon 10 Teilnehmer haben dies auch bereits für das noch junge neue Jahr erfüllt. Bei der Sportabzeichenehrung des KSB Goslar wurde der MTV Bornhausen nicht nur als bester Verein bei den Erwachsenen, sondern auch bei den Jugendlichen mit einem Pokal geehrt. Er dankte den Teilnehmern und seinem Team für die geleistete Arbeit und wünschte sich abschließend, dass noch mehr Erwachsene das Sportabzeichen ablegen würden, auch schon, weil das alles zum  Nulltarif geschieht. Die Gebühren übernimmt der Verein.

Petra Klose berichtete, dass in der Abteilung Turnen die Gruppen regelmäßig an den Unterrichtsstunden teilnehmen und während des ganzen Jahres fleißig trainieren. Die Damengymnastikgruppe I wird von Heidi Steinmann trainiert. Als Vertreterin steht Renate Morig zur Verfügung. Die Gruppe besteht aus 12 aktiven Frauen, von denen durchschnittlich acht regelmäßig am Training teilnehmen. Die Damen lassen sich immer etwas einfallen, so wird auch mal Sport im Freien im Kurpark gemacht oder in den Ferien das Hallenbad in Seesen genutzt.
Die Herren der Jedermänner-Gruppe trainieren im Winter in der Halle (immer donnerstags von 15 bis 17 Uhr), nehmen sehr erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb teil und unternehmen im Sommer ausgedehnte Radtouren.
Der Hatha-Yoga Kurs im Herbst war wieder gut besucht. Der Kurs ist zertifiziert und wird von der gesetzlichen Krankenkasse gefördert. Am Montag, 10.2.2020, in der Zeit von 20:15 bis 21:45 Uhr findet unter der Leitung von Silvia Lux ein neuer Yoga-Kurs über 10 Wochen statt. Vereinsmitglieder zahlen 70 Euro, Nichtmitglieder 90 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Silvia Lux entgegen.
Bei der Gymnastikgruppe III "Bauch, Beine, Po" unter der Leitung von Karin Brodthage und Petra Klose werden die Übungsabende am Donnerstag nach wie vor sehr gut besucht. Im September ging es mit dem Zug nach Düsseldorf, wo am Abend das Apollo Varieté  besucht wurde. Am Sonntag war dann bei herrlichem Wetter eine Schifffahrt auf dem Rhein angesagt.
In der Gruppe "Sport + Fun", die von Janina Wille geleitet wird, wurde zu Fastnacht im Kostüm geturnt. Anfang Juni war es so heiß, dass die Übungsstunde auf den Sportplatz verlegt wurde, wo diverse Wettkämpfe mit Wasser veranstaltet wurden. Ab September wurde das Kinderturnabzeichen abgenommen. Sechzehn Kinder haben auf der Weihnachtsfeier ihre Urkunde erhalten.
Die beiden Kindergruppen (3 - 5 Jahre und ab dem 5. Lebensjahr) werden von Kerstin Wölk sowie Michaela und Torben Meier geleitet. Als zusätzliche Übungsleiterin steht noch Juliane Meier zur Verfügung. Die Turnstunden werden von je 10 bis 15   Kindern besucht. Die Gruppe Mutter- bzw. Vater- und Kind unter der Leitung von Janina Wille ist nach wie vor gut besucht. Zu Fastnacht wurde auch hier im Kostüm geturnt. Alle Kindergruppen hatten im Mai ganz viel Spaß auf der zur Verfügung stehenden großen Air Track Matte und im Dezember gab es staunende Augen, als auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Weihnachtsmann die Turnhalle betrat und für jedes Kind einen Schoko-Weihnachtsmann dabei hatte.

Erstmals gab Dennis Schoon für die Darts-Abteilung, einen Bericht ab. Die Abteilung war zunächst noch eine Sparte in der Abteilung Trendsport, bevor sie sich am 13. November als eigenständige Abteilung aufstellte. Stellvertretende Abteilungsleiter sind Philipp Finster und Tobias Frost, Christian Borowsky ist Kassenwart und Stefan Borowsky fungiert als Schriftführer. Trainiert wird montags um 17:30 Uhr und mittwochs um 18:30 Uhr auf der Anlage im DGH. Aktuell hat die Abteilung 20 Spieler, davon zwölf aktiv in den beiden Mannschaften der "MTV Hornets".

Die Teilnahme am Trendsport ist nach den Ausführungen von Abteilungsleiterin Bianca Schneider nach wie vor groß. "Kick-It", unter der Leitung von Gunda Winkler, wird weiterhin sehr gut angenommen. Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend.
Das gleiche trifft auch auf die Gruppe "Drums Alive" zu, die nur als Lückenbüßer an der Turnshow in Oker teilnehmen konnte, da eine andere Gruppe abgesagt hatte. Am Ende war die Freude darüber groß, denn die eigens dafür einstudierte Choreografie kam bei den Besuchern sehr gut an und alle Teilnehmer hatten viel Spaß.
Erfreulich auch, wie gut Margarete Hoppe das Nordic-Walking etabliert hat. Es war erneut ein sehr positives Jahr mit sehr hoher Trainingsbeteiligung. Die Montagsgruppe ist inzwischen auf 12 Teilnehmer angewachsen. Die Mittwochsgruppe konnte ihre  Teilnehmerzahl stabil halten. Sehr aktiv waren auch die Abendgruppen, wobei die frühe Dunkelheit diese Gruppen ausbremste und das Training nur von März bis Oktober stattfinden konnte. Drei neue Kurse starten in der ersten Märzwoche. Es können weiterhin kostenlos Nordic-Walking-Stöcke ausgeliehen werden.
Eine stetig wechselnde Gruppengröße von ca. 20 Mädchen hüpft und springt bei den "Skippy Loops" jeden Freitag in der Turnhalle umher. Bei vereinsinternen Veranstaltungen ob Fasching und Kinderweihnachtsfeier, aber auch bei der Seniorenweihnachtsfeier in Bornhausen waren die "Skippy Loops" vertreten. Highlight war jedoch die Teilnahme bei der vom Turnkreis Goslar/Salzgitter  zum ersten Mal ausgerichteten Turnshow in Oker, wo sich die Gruppe hervorragend präsentieren konnte.
Bevor sich die Darts-Gruppe, die MTV-Hornets, Anfang November entschlossen eine eigenständige Abteilung im MTV Bornhausen zu sein, waren die Darts-Spieler als Sparte in der Trendsport-Abteilung eingegliedert.

Für die Bossel-Abteilung teilte Volkmar Witte mit, dass er diesmal den kürzesten Bericht abgeben muss, denn im Jahr 2019 fanden keine Aktivitäten statt. Alle Veranstaltungen ruhen leider. Es ist scheinbar ein Stillstand rund um das Bosseln eingetreten. Das große Hallen-Bossel-Turnier im Oktober wird dagegen weiterhin stattfinden und von der Bossel-Abteilung in  gewohnter Weise organisiert und durchgeführt. So auch im letzten Jahr, als 34 Mannschaften bei den Erwachsenen und acht  Teams bei den Jugendlichen wieder drei Tage lang die Halle belebten.

"Das Volkstümliche Blasorchester des MTV Bornhausen kann auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken", begann Abteilungsleiter Wolfgang Sauthoff seinen Bericht. Die Musikerinnen und Musiker haben bei ihren vielen Auftritten eine   positive Resonanz erfahren und sind zu einem echten Werbeträger für den MTV Bornhausen geworden. Alle wiederkehrenden Veranstaltungen, wie das Neujahrskonzert, der Volksbank-Wandertag in Seesen, das Frühschoppenkonzert des Harzklubs Seesen am Neckelnberg, das Kuchenkonzert in Bornhausen sowie das Oktoberfest beim SV Engelade/Bilderlahe stehen auch für 2020 schon wieder auf der Programmliste. Das Orchester war 65-mal aktiv, will heißen es gab 13 Konzerte und andere musikalische  Einsätze sowie 52 Proben. Der Mitgliederbestand beläuft sich derzeit auf 34, davon 32 aktive Bläser und Bläserinnen.  Interessierte Damen und Herren sind jederzeit herzlich willkommen an den Proben teilzunehmen. Höhepunkt des Jahres war das 20-jährige Jubiläum als Volkstümliches Blasorchester, welches zusammen mit dem Dorffest Ende Juni gefeiert wurde. Aber auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Am 21. September brachte bei bestem Wetter eine Grillfete viel Spaß. Das Jahr wurde mit der Weihnachtsfeier im Schützenhaus beendet.


Zurück zur Seite "Jahreshauptversammlung"